Diese Website verwendet Cookies, um unsere Dienste zu verbessern. Indem Sie diese Seite benutzen, stimmen Sie dem zu. OK
iic_colonia

Freier Eintritt in Museen

 

Freier Eintritt in Museen

Freier Eintritt für Schülergruppen in italienischen Museen

Die gesetzlich Regelung sieht vor, daß allen EU-Bürgern - genauso wie den italienischen - unter 18 Jahren in allen staatlichen Museen, Ausgrabungsstätten und Sehenswürdigkeiten freier Eintritt gewährt wird. 
Schülergruppen und die sie begleitenden Lehrkräfte erhalten freien Eintritt auch dann, wenn die Schüler bereits älter als 18 Jahre sind.

Dazu muss den Museen eine Bestätigung über den Zeitraum der Exkursion und die Anzahl der teilnehmenden Personen gemäß dem nachfolgenden Muster, ergänzt durch eine Namensliste, vorgelegt werden. Sie wird von der Schule selbst ausgestellt und muß in Italienisch abgefaßt sein. Es ist sehr empfehlenswert, diese Bestätigung und die Namensliste in mehrfacher Kopie mit sich zu führen und vorab mit den Museen zu klären, ob eine Reservierung erforderlich ist.

Feier Eintritt wird auch EU-Bürgern mit Behinderung und einem Familienagehörigen oder einer begleitenden Fachkraft bei entsprechenden Nachweisen gewährt. Ebenso erhalten Journalisten nach Vorlage eines gültigen Journalistenausweises freien Eintritt. Es empfiehlt sich, eine italienische Übersetzung der betreffenden Ausweise mitzuführen.
Gleiches gilt für Studenten, Doktoranden und Lehrkräfte von Kunstakademien oder archäologischen oder kunstgeschichtlichen Fachrichtungen an Universitäten der EU bei Vorlage einer aktuellen Studienbescheinigung.

Eu-Bürger zwischen 18 und 25 Jahren zahlen den halben Eintrittspreis.


Führungsgenehmigungen:
Die Ausstellung einer Führungsgenehmigung für italienische Museen ist laut Erlaß vom 13.12.1995 nicht erforderlich und wird von den italienischen Konsulaten auch nicht vorgenommen. Wir weisen jedoch darauf hin, daß die italienischen Regionen befugt sind, für bestimmte Sehenswürdigkeiten und Museen (darunter die Stätten des UNESCO-Weltkulturerbes) Führungen nur durch speziell ausgebildetes örtliches Personal vorzuschreiben. Es wird den Schüler- bzw. Studentengruppen deshalb anheim gestellt, bei Betreten der Museen bzw. historischen Stätten eine sogenannte Autocertificazione (Erklärung über den nicht-kommerziellen Charakter des Besuchs) bei sich zu führen. Diese sollte auf dem amtlichen Papier der veranstaltenden Institution (Universität, Schule) in Italienisch abgefasst sein (siehe Muster). Eine solche Erklärung wird in der Regel akzeptiert, begründet jedoch keinen Rechtsanspruch auf eigene Führung.

Die besonderen Vorschriften für professionelle bzw. kommerzielle Reiseleiter entnehmen Sie bitte dem diesbezüglichen Merkblatt des Italienischen Generalkonsulats Köln.

Einschränkungen für Reisegruppen:
Verschiedene Museen und Sehenswürdigkeiten (u.a. Uffizien und Brancacci-Kapelle in Florenz, Galleria Borghese in Rom, die Kirche San Francesco in Arezzo) haben aus konservatorischen Gründen den Zugang zu den Kunstwerken auf eine bestimmte Anzahl von Besuchern pro Stunde beschränkt. Deshalb muß der Besuch von Gruppen hier mit einer von Fall zu Fall verschieden langen Vorlaufzeit angemeldet werden. Eine Bestätigung der Reservierung sollte angefordert werden.
Es empfiehlt sich in jedem Fall, vor der Abreise Kontakt zu den zu besichtigenden Museen aufzunehmen, da nicht absehbar ist, welche weiteren Museen im Laufe der Zeit zu dieser Maßnahme greifen werden.

Informationen über die Museen erhalten Sie auf der Seite www.museionline.info.

Regelung für die staatlichen Museen in Florenz
Offizieller Ticketverkauf: http://www.b-ticket.com/b-ticket/uffizi/default.aspx
Für weitere Informationen klicken Sie das gewünschte Museum an.
Reservierungen für Schülergruppen sind nur über die Telefonnummer 0039-055-294883 möglich. Sprechzeiten: Mo-Fr 08.30-18.30, Sa 08.30-12.30. Bitte Ansage abwarten und gewünschte Option wählen.

Zu den rechtlichen Grundlagen siehe auch: Ministero per i Beni e le Attività Culturali




Text Ihres Antrags auf freien Eintritt für Schülergruppen in italienische Museen:


DICHIARAZIONE

Si dichiara che un gruppo di ... (Anzahl) studenti, appartenenti al liceo ... (Name des Gymnasiums) di ... (Ort) (R.F.G.) e accompagnati dai loro insegnanti, effettuerà un viaggio di studio a ... (Ziel) dal ... al ... (Zeitraum) .

Si pregano le Direzioni dei monumenti, musei, gallerie e scavi archeologici dello Stato Italiano di voler concedere al gruppo l'ingresso gratuito ai sensi del D.M. del 30.06.1988 (pubblicato sulla G.U. n. 161 dell'11.07.1988), equiparante in questo beneficio i cittadini europei a quelli italiani, della Legge n. 78 del 25.03.1997 (G.U. n. 74 del 29.03.1997) nonché del regolamento di cui al D.M. n. 507 dell'11.12.1997 (G.U. n. 35 del 12.02.1998).

Il gruppo è composto dalle persone indicate nell'allegato. (Namensliste beifügen)

Il Preside

(Unterschrift des Schulleiters)

(Ort, Datum, Schulstempel)





Text Ihrer Erklärung über den nicht-kommerziellen Charakter Ihres von eigenen Dozenten geführten Museumsbesuchs:


AUTOCERTIFICAZIONE

Si dichiara che un gruppo di ________ (Anzahl) studenti appartenenti all’Università ________________________ (Name der Universität) , Facoltà di _______________ (Fakultät) effettuerà, dal _____________ al ______________ (Zeitraum) un viaggio di studio a scopo di ricerca accademica / una escursione scientifica nei musei / monumenti / gallerie / scavi archeologici sotto elencati:

(Angabe der Museen bzw. historischen Stätten)

Il gruppo è composto dalle persone indicate nel foglio allegato. (Namensliste beifügen)

Nel quadro di questa escursione scientifica, membri del gruppo forniranno spiegazioni scientifiche e/o terranno lezioni nei luoghi sopra indicati.

Queste spiegazioni scientifiche non hanno carattere commerciale e servono esclusivamente a scopi di studi e di ricerca scientifica.


Il Preside
(Unterschrift des Dekans oder des Rektors)

(Dienstsiegel der Universität)




85