Diese Website verwendet Cookies, um unsere Dienste zu verbessern. Indem Sie diese Seite benutzen, stimmen Sie dem zu. OK
iic_colonia

Der alltägliche Durst nach Spektakel. Pirandello ist ein Zeitgenosse

Datum:

16/10/2017


Der alltägliche Durst nach Spektakel. Pirandello ist ein Zeitgenosse

18.30 Uhr

Vortrag von Rino Caputo anlässlich der Feierlichkeiten zum 150. Jahrestag der Geburt Luigi Pirandellos

Pirandello ist unser Zeitgenosse, weil er unsere aktuelle, individuelle Realität in der Massengesellschaft, die Realität des verinnerlichten und zugleich historisch-sozialen Lebens mit seiner effizienten Bildersprache und seiner unerschöpflichen poetischen, erzählerischen und dramaturgischen Schreibweise vorwegnimmt. Besonders durch die Rekonstruktion der wichtigsten Etappen der künstlerischen Produktion des späten Pirandello soll dessen zum Teil fast prophetische Sensibilität für die Zukunft sowie das theoretische und poetische Wirken des sizilianischen Schriftstellers im Zusammenhang mit Literatur, Theater, Kino und anderen Ausdrucksund Wettkampfformen (wie z.B. dem Sport) beleuchtet werden, während sich das weltweite Entertainment bzw., wie Pirandello sagen würde, der „alltägliche Durst nach Spektakel“ weiter ausbreitet.

Rino Caputo ist ordentlicher Professor für Italienische Literatur. Er hat über Dante, Petrarca, Manzoni und die frühe italienische Romantik, über Pirandello und über die zeitgenössische italienische und amerikanische Literaturkritik geschrieben. Als Mitglied der Dante Society of America hat er Vorlesungen und Seminare an verschiedenen italienischen und an wichtigen ausländischen Universitäten gehalten. Er ist Mitarbeiter der wichtigsten italienischen Literaturzeitschriften und leitet die Zeitschrift „Pirandelliana”.

anschließend zeigen wir

Sei personaggi in cerca d‘autore
Regie: Giorgio De Lullo, I 1965, 60‘, Darsteller: Romolo Valli, Rossella Falk, Elsa Albani

Dieses vielleicht berühmteste Stück von Pirandello wird 1921 zum ersten Mal aufgeführt. Eine Gruppe von Schauspielern bereitet sich auf die Proben für ein Stück von Pirandello vor. Der Vater und Hauptdarsteller berichtet dem Regisseur, dass sie einen Autor suchen, da der Autor ihr Stück nicht beendet hätte und sie deshalb unvollendete Charaktere wären. Der Regisseur will sie aus dem Theater werfen, aber dann ist er von der Geschichte fasziniert, die ihm die Darsteller erzählen.

Anschließend kleiner Umtrunk.

Eintritt frei. Wir bitten um unverbindliche Voranmeldung unter Tel. (0221) 9405610 oder eMail iiccolonia@esteri.it

 

> diesen Termin zu meinem iCal/Outlook-Kalender hinzufügen <

Informationen

Datum: Mo 16 Okt 2017

Öffnungszeiten: Um 18:30

Eintritt : frei


Ort:

Italienisches Kulturinstitut Köln

1772