Diese Website verwendet Cookies, um unsere Dienste zu verbessern. Indem Sie diese Seite benutzen, stimmen Sie dem zu. OK
iic_colonia

Eiskalter Süden - La ferocia. Begegnung mit Nicola Lagioia

Datum:

18/10/2016


Eiskalter Süden - La ferocia. Begegnung mit Nicola Lagioia

19.30 Uhr

Ort: Auslandsgesellschaft NRW e.V., Steinstraße 48, 44147 Dortmund 

Präsentation des Romans von Nicola Lagioia. Moderation: Paola Barbon. In italienischer und deutscher Sprache.

Nackt, bleich und blutüberströmt durchstreift eine junge Frau barfüßig die vom Mond nur schwach beleuchtete süditalienische Landschaft Apuliens. Als sie endlich die Straße erreicht, sind die Scheinwerfer eines Lastwagens das letzte, was sie sieht.

Nicola Lagioia veröffentlichte 2001 seinen ersten Roman „Tre sistemi per sbarazzarsi di Tolstoj“. Sein Roman „Riportando tutto a casa“ (Einaudi, 2009) wurde mit dem Premio Vittorini, dem Premio Volponi und dem Premio Viareggio 2010 ausgezeichnet. Für seinen Roman „La ferocia“ (Eiskalter Süden, Secession Verlag, 2016) erhielt er 2015 den Premio Strega, den wichtigsten Literaturpreis Italiens. Nicola Lagioia lebt in Rom.

In Zusammenarbeit mit dem Secession Verlag, Berlin, und dem Italienischen Konsulat Dortmund.

Eintritt: 5,00 Euro, frei für Mitglieder und Sprachkursteilnehmer der Dt.-Ital. Gesellschaft Dortmund.

Weitere Informationen: www.agnrw.de/index.php?id=7 

 

Informationen

Datum: Di 18 Okt 2016

Öffnungszeiten: Um 19:30

Eintritt : frei


Ort:

-

1676