Diese Website verwendet Cookies, um unsere Dienste zu verbessern. Indem Sie diese Seite benutzen, stimmen Sie dem zu. OK
iic_colonia

Alberto Marsico Trio & Special Guest: Lorenzo Petrocca

Datum:

22/10/2016


Alberto Marsico Trio & Special Guest: Lorenzo Petrocca

20.00 Uhr

Ort: Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, Köln

Alberto Marsico (Hammond-Orgel), Lorenzo Petrocca (E-Gitarre), Antonio Fusco (Schlagzeug) und Alessandro Palmitessa (Saxophone, Klarinette).

Wo kommen nur all die großartigen italienischen Hammond-Orgel-Spieler her? Der gebürtige Turiner Alberto Marsico trägt mit seinen Kompositionen den Blues in die Royal-Albert-Hall wie in die Wohnzimmer der Orgel-Eleven, die ihm in seinen Online-Kursen die neuesten Orgel-Tricks abschauen.

Mit dem in Deutschland lebenden Gitarristen Lorenzo Petrocca, dem amerikanische GIs einst den Funk nahebrachten, und dem Meister-Schlagzeuger Antonio Fusco, treibt Marsico den Hammond-Jazz durch die Stromschnellen schwül-warmer musikalischer Flussläufe. Der Kölner Alessandro Palmitessa vervollständigt das Trio zum Quartett. Und wer miterleben konnte, wie er mit dem von Hendrix infizierten-japanischen Shibuza Orchestra sein Saxophon einst in flirrend-extatische Regionen schraubte, weiß, was er von diesem Konzert erwarten kann.

Alberto Marsico wurde 1966 in Turin geboren. Seit bereits 30 Jahren tritt er als professioneller Orgelspieler auf und arbeitete mit internationalen Jazz-Größen wie Jimmy Cobb, Jimmy Witherspoon, Kenny Burrell, Joey DeFrancesco, Alvin Queen, Enrico Rava, Fabrizio Bosso zusammen. 2015 kam sein aktuelles Album als Solomusiker heraus: „4/4“. Das Werk wurde im Rahmen des London Jazz Festival in der Royal Albert Hall präsentiert. Alberto Marisco gehört zum Team des Jazzportals Jazzitalia für welches er online Unterricht für die Hammond Orgel gibt.

Mit 15 siedelte der 1964 geborene Lorenzo Petrocca von Italien ins Schwäbische über. Nach zwei Jahren in Deutschland wurde er württembergischer Jugendmeister im Boxen – und entdeckte in Funkbands mit amerikanischen GIs seine Liebe zur Musik. Heute ist Lorenzo in vielen europäischen Ländern mit dem Lorenzo Petrocca Organ Trio oder seinem Quartett zu hören.

Antonio Fusco ist ein italienischer Jazz-Schlagzeuger, dessen stilistische Bandbreite vom Mainstream bis zur zeitgenössischen Avantgarde reicht. 2011 gründete er das Projekt „ANTONIO FUSCO SEXTET-Suite for Motian“, eine Hommage an die großartige Musik von Bill Evans und seines Schlagzeugers Paul Motian. Antonio Fusco ist Autor der Schlagzeug-Lehrmethode „LA COORDINAZIONE“.

Alessandro Palmitessa studierte Jazz und klassisches Saxofon. Alessandro Palmitessa ist mehrfacher musikalischer Preisträger und spielt in zahlreichen international besetzten Formationen auf internationalen Jazzfestivals. Seit 1997 lebt Alessandro Palmitessa in Köln. Er leitet das „Menschensinfonieorchester“ und tourte in Europa mit dem japanischen Shibusa Shirazu Orchestra.

Im Rahmen von ITALIANA Kulturbrücke am Rhein - Das italienische Musikfestival in Köln (23.09-23.10.2016).

Eintritt: VVK 18,- Euro zzgl. VVK-Gebühren, AK 22,- Euro. Tickets online bei KölnTicket.

 

> diesen Termin zu meinem iCal/Outlook-Kalender hinzufügen <

 

Informationen

Datum: Sa 22 Okt 2016

Öffnungszeiten: Um 20:00

Eintritt : Kostenpflichtig


Ort:

Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, Köln

Schlagworte:

Konzert

Musik

1650