Diese Website verwendet Cookies, um unsere Dienste zu verbessern. Indem Sie diese Seite benutzen, stimmen Sie dem zu. OK
iic_colonia

Zwischen Homer, Pietas und Imperium Romanum - Vergils Aeneis

Datum:

14/09/2016


Zwischen Homer, Pietas und Imperium Romanum - Vergils Aeneis

19.00 Uhr

Vortrag von Dr. Thomas Brückner, Essen

Bis ins 19. Jahrhundert galt Vergil als der größte Dichter des Abendlandes. Berühmtes Zeugnis seines Nachruhms ist die Führerschaft, die Dante ihm in der Göttlichen Komödie auf der Wanderung durch die Jenseitsreiche zuweist. Erst die Romantik stellte Homer über Vergil, da den homerischen Epen in ihrer Ursprünglichkeit ein höheres Maß an Originalität zukomme, Vergils Aeneis eigentlich nur Nachahmung des homerischen Vorbildes sei.

Die Vergilforschung des 20. Jahrhunderts hat solches Vorurteil widerlegt, aber das Werk des augustäischen Dichters ist seither im Schatten geblieben. Was hat es mit dem Epos auf sich, dem frühere Epochen fraglos den ersten Rang zubilligten? Der Vortrag gibt Einblick in Aufbau, Sprache und Intention des Werkes, das sich auch ikonographisch in die europäische Tradition eingeschrieben hat.

Eine Veranstaltung der Freunde des Italienischen Kulturinstituts Köln e.V.

Eintritt frei.

 

> diesen Termin zu meinem iCal/Outlook-Kalender hinzufügen <

 

Informationen

Datum: Mi 14 Sep 2016

Öffnungszeiten: Um 19:00

Eintritt : frei


Ort:

Italienisches Kulturinstitut Köln

1639